Sophia Kiel hat uns weitere Fotos der vergangenen Regatta zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


Copyright by Sophia Kiel,



weitere Bilder verschiedener Autoren:

Das erste Mal auf einer deutschen Regattabahn und schon ein Sieg! Die GER-131 (ex FRA 37473) hat in beeindruckender Weise die Steinhuder Meer Rund nach gesegelter Zeit gewonnen. Insgesamt waren 7 der 9 gestartenen Micros unter den besten 15 Schiffen im Ziel der mit insgesamt 67 Booten besetzten Regatta, was mal wieder die Schnelligkeit der Micros unter Allroundbedingungen eindrucksvoll beweist. Nach Yardstick wurde die GER-222 der beste Micro auf Platz 5.

Am Sonntag sind wir Micros dann zum zweiten Regattatag auf die kleine Regattabahn gegangen und haben das „Rund“-Ergebnis von Samstag ergänzt durch drei weitere Läufe und damit unsere German Open ausgesegelt. Sieger der German Open wurde nach einem harten Kampf bei Winden um 4-5 Beaufort auch die GER-131. Wir gratulieren! Weitere Fotos folgen in den kommenden Tagen.

Das Ergebnis der German Open:

  1. GER-131
  2. GER-222
  3. GER-89
  4. GER-63
  5. GER-13
  6. GER-41
  7. GER-88
  8. GER-77
  9. GER-211
  10. GER-21

Die Ergebnisliste der „Steinhuder Meer Rund 2019“: hier



Titelbild by: Sophia Kiel



Galleriebilder mit freundlicher Genehmigung von sailing-pictures.de:

Am 25.06. Mai findet die nächste Micro-Regatta im Rahmen der berühmten Steinhuder-Meer-Rund statt. Am Samstag werden ca. 100 Yachten ihre Langstreckenregatta aussegeln, dabei auch wir Micros. Am Sonntag stehen dann Kurzwettfahrten auf dem Programm. Die Steinhuder Regatta zählt dieses Jahr als „German Open“ der Micro Klasse. Die Klassenvereinigung freut sich darüber, dass schon jetzt 10 Schiffe ihr Kommen angekündigt haben. Mehr Infos unter http://www.raceoffice.org/entrylist.php?eid=16297691955c0941f7c0fd5

Die gut besetzte Microregatta fand ihr Echo im Kölner Stadtanzeiger.

Abdruck mit freundlicher Genehmigung des DuMont-Verlags

Die ersten Fotos der Regatta sind online. Vielen Dank an Hans Hubert Keller und alle anderen Fotografen des RSCZ.

Bei der diesjährigen Frühlings-Regatta am Zülpicher See gingen insgesamt 13 Micros (aus GER, RUS, POL und NED) an den Start. Der Wind war böig und mit 4-5 Windstärken für uns nicht immer einfach zu segeln. Es konnten insgesamt sechs Läufe gesegelt werden, vier am Samstag und zwei am Sontag. Wie jedes Jahr konnten wir uns am Abend über ein reichhaltiges und sehr leckeres Buffet freuen.
Vielen Dank an die Organisatoren, die Wettfahrtleitung und alle anderen Helfer, die dieses schöne Wochenende erst möglich gemacht haben.

Sieger 2019 wurde die Crew aus Russland (RUS 720) – herzlichen Glückwunsch!!!

Ergebnisse

Team Cranberry (GER 63)

14 Schiffe, darunter Crews aus Russland, Polen und den Niederlanden haben den Weg nach Zülpich gefunden…. und wurden mit Schnee, Hagel und Graupelschauern begrüsst. Dennoch konnte vier Läufe bei mittleren Windstärken gesegelt werden. Am Ende des ersten Tages führt RUS 720 vor NED 17 und POL 81.

Am vergangenen Wochenende startete die Microcupper-Saison tradtionell mit einem gemeinsamen Training und der Jahreshautpversammlung der Klassenvereinigung und damit verbunden unserem Tag der offenen Kajütentür in Zülpich bei Euskirchen. Insgesamt sieben Microcupper-Crews nutzten die Chance, gemeinsam die Schifff saisonklar zu machen, zu trainieren und standen interessierten Besuchern für einen Einblick in die Bootsklasse zur Verfügung. Fast alle diese Crews werden dann am kommenden Wochenende bei der ersten Regatta der Saison am gleichen Ort mitsegeln.

Sie wollen den Micro kennenlernen? Heute ist Ihre Chance dafür. Kommen Sie in die Nähe von Euskirchen zum Wassersportsee in Zülpich. Hier warten mehrere Micros und deren Crews auf Sie. Je nach Wetter und Tageszeit ist auch ein Mitsegeln möglich.

Am Osternwochenende fand in der Nähe von Paris der erste Lauf der Micro-Europameisterschaft statt. 22 Micros aus drei Nationen segelten bei besten Bedingungen vier Wettfahrten. Gewinnen konnte die französische Crew der „Hurle Vent“ gefolgt von der russischen Mannschaft der „Palada“. Die Deutsche „Sanicole“ erreichte einen guten 12. Platz. Herzlichen Glückwunsch. Der zweite Lauf der Europameisterschaft wird in zwei Wochen in Deutschland (Zülpich) ausgetragen. Es haben schon jetzt 12 Schiffe aus drei Nationen ihr Kommen angekündigt.

Die Crew der „Sanicole“ erreichte einen guten 12. Platz