Unser langjähriges KV-Mitglied und Microsegler Fritz Goltzsch ist am 01.06. nach einer Krankheit mit 77 Jahren gestorben. Fritz war mit seiner Microsail „Roswitha“ ein fester Bestandteil der Regattaszene und selbst in hohem Alter hielt er dem Micro die Treue. Auch dank ihm entwickelte sich in seinem Segelclub in Losheim eine eigene Flotte, die mit ihm zusammen auch viele Auswärtregatten fuhr und vorallem die jährliche Regatta im eigenen Klub zu einem tollen Ereignis machte. Fritz, du wirst uns schmerzlich fehlen!

Hallo liebe Micro-Segler,

wir – der ATSC 1970 am schönen Altmühlsee in Muhr am See – laden Euch recht herzlich zur 40. Pützregatta ein. Am Wochenende 29./30.06. findet unsere alljährlich beliebte Regatta statt, zu der ich euch als zweiter Vorstand im Namen des Vereines gerne willkommen heißen möchte. Am Samstag um 11 Uhr ist Steuermannsbesprechung, um 11:30 Uhr das erste mögliche Ankündigungssignal. Geplant sind bis zu 6 Wettfahrten. Ab 5 Booten einer Klasse wird es eine eigene Wertung geben, also fleißig melden und vorbeikommen. Meldeschluss ist Montag, 24.06. Alle weiteren Details und die Onlinemeldung findet ihr unter http://www.raceoffice.org/40-puetz-altmuehlsee Bei Rückfragen könnt ihr gerne auf mich, Achim Endreß unter achimendress (at) gmx.de und o152o/8695o69 zukommen. Die Anreise ist natürlich auch früher möglich, wir werden am Freitag Abend voraussichtlich grillen. Wer sich hierfür anmelden möchte bitte ebenfalls im Vorfeld auf mich zukommen. Weiterhin wäre es gut zu wissen, wieviele Begleitpersonen mit Euch anreisen, um die Verpflegung am Wochenende besser kalkulieren zu können.

Vielen Dank und Mast und Schotbruch

Achim Endreß

Nachdem leider unsere Regatta im Frankfurter Hafen aufgrund von Terminschwierigkeiten des Ausrichters ausfallen wird, konnten wir den Termin ersetzen durch eine Regatta im Rahmen der Halterner Stadtmeisterschaft auf dem Halterner Stausee. Am 31.08./01.09. werden die Micros dort im Rahmen eines großen Yardstcikfeldes an den Start gehen. Weitere Infos bekommt man bei: altenburgdach81(at) gmail.com

Sophia Kiel hat uns weitere Fotos der vergangenen Regatta zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


Copyright by Sophia Kiel,



weitere Bilder verschiedener Autoren:

Das erste Mal auf einer deutschen Regattabahn und schon ein Sieg! Die GER-131 (ex FRA 37473) hat in beeindruckender Weise die Steinhuder Meer Rund nach gesegelter Zeit gewonnen. Insgesamt waren 7 der 9 gestartenen Micros unter den besten 15 Schiffen im Ziel der mit insgesamt 67 Booten besetzten Regatta, was mal wieder die Schnelligkeit der Micros unter Allroundbedingungen eindrucksvoll beweist. Nach Yardstick wurde die GER-222 der beste Micro auf Platz 5.

Am Sonntag sind wir Micros dann zum zweiten Regattatag auf die kleine Regattabahn gegangen und haben das „Rund“-Ergebnis von Samstag ergänzt durch drei weitere Läufe und damit unsere German Open ausgesegelt. Sieger der German Open wurde nach einem harten Kampf bei Winden um 4-5 Beaufort auch die GER-131. Wir gratulieren! Weitere Fotos folgen in den kommenden Tagen.

Das Ergebnis der German Open:

  1. GER-131
  2. GER-222
  3. GER-89
  4. GER-63
  5. GER-13
  6. GER-41
  7. GER-88
  8. GER-77
  9. GER-211
  10. GER-21

Die Ergebnisliste der „Steinhuder Meer Rund 2019“: hier



Titelbild by: Sophia Kiel



Galleriebilder mit freundlicher Genehmigung von sailing-pictures.de:

Am 25.06. Mai findet die nächste Micro-Regatta im Rahmen der berühmten Steinhuder-Meer-Rund statt. Am Samstag werden ca. 100 Yachten ihre Langstreckenregatta aussegeln, dabei auch wir Micros. Am Sonntag stehen dann Kurzwettfahrten auf dem Programm. Die Steinhuder Regatta zählt dieses Jahr als „German Open“ der Micro Klasse. Die Klassenvereinigung freut sich darüber, dass schon jetzt 10 Schiffe ihr Kommen angekündigt haben. Mehr Infos unter http://www.raceoffice.org/entrylist.php?eid=16297691955c0941f7c0fd5

Die gut besetzte Microregatta fand ihr Echo im Kölner Stadtanzeiger.

Abdruck mit freundlicher Genehmigung des DuMont-Verlags

Die ersten Fotos der Regatta sind online. Vielen Dank an Hans Hubert Keller und alle anderen Fotografen des RSCZ.

Bei der diesjährigen Frühlings-Regatta am Zülpicher See gingen insgesamt 13 Micros (aus GER, RUS, POL und NED) an den Start. Der Wind war böig und mit 4-5 Windstärken für uns nicht immer einfach zu segeln. Es konnten insgesamt sechs Läufe gesegelt werden, vier am Samstag und zwei am Sontag. Wie jedes Jahr konnten wir uns am Abend über ein reichhaltiges und sehr leckeres Buffet freuen.
Vielen Dank an die Organisatoren, die Wettfahrtleitung und alle anderen Helfer, die dieses schöne Wochenende erst möglich gemacht haben.

Sieger 2019 wurde die Crew aus Russland (RUS 720) – herzlichen Glückwunsch!!!

Ergebnisse

Team Cranberry (GER 63)

14 Schiffe, darunter Crews aus Russland, Polen und den Niederlanden haben den Weg nach Zülpich gefunden…. und wurden mit Schnee, Hagel und Graupelschauern begrüsst. Dennoch konnte vier Läufe bei mittleren Windstärken gesegelt werden. Am Ende des ersten Tages führt RUS 720 vor NED 17 und POL 81.